Wärmeaustauscher / Wärmetauscher

Verschiedene Arten von Wärmeaustauschern für unterschiedliche Anforderungen

Ein Wärmeaustauscher (oft auch als Wärmetauscher bezeichnet) ist ein Apparat zur Übertragung von Wärme von einem Medium mit höherer Temperatur auf ein Medium mit niedriger Temperatur. Beide Medien sind innerhalb eines Apparates voneinander getrennt.

Rippenrohr-Wärmeaustauscher und Glattrohr-Wärmeaustauscher sind die häufigsten Systeme, die bei der Wärmeübertragung von gasförmigen, drucklosen auf flüssige bzw. dampfförmige Medien zum Einsatz kommen. Besonders die vielfältigen Rippenrohr-Wärmeaustauscher bieten die Möglichkeit für unterschiedliche Anforderungsprofile eine entsprechende Produktlösung als Lufterhitzer oder Luftkühler zu realisieren.

Wärmeaustauscher als Lufterhitzer können mit Thermalöl, Dampf oder Wasser betrieben werden. Wärmeaustauscher als Luftvorwärmer für Müllverbrennungsanlagen werden fast ausschließlich mit Dampf betrieben. Bei Luftkühlern wird als Kühlmedium meistens Wasser oder Wasser-Glykol eingesetzt.
Bei Wärmeaustauschern, die zur Heissgasenthitzung dienen, wird als wärmeabführendes Medium auch Thermalöl verwendet.

Die Rohre der Wärmetauscher werden in zwei gegenüberliegende Rohrplatten eingesetzt und anschließend eingeschweißt oder eingewalzt. Die Eintritts- bzw. Austrittskammern können einerseits in verschweißtem Halbrundformat oder andererseits als Rechteckkammer mit abnehmbarem Deckel (Flach- oder Nut-Feder-Version) ausgeführt werden. Bei höheren Betriebsdrücken sind auch Plug-Kammern möglich.
Sowohl Rippenrohr-Wärmeaustauscher als auch Glattrohr-Wärmeaustauscher können auch als Rohrschlangensysteme konzipiert werden. Welche Art Wärmetauscher eingesetzt wird, hängt ganz von der individuellen Anforderung und von der Verwendung ab.

Agetherma-Wärmeaustauscher können sowohl mit Rippenrohren als auch mit Glattrohren ausgestattet werden. Für beide Wärmetauscher-Varianten gibt es jeweils drei verschiedene Gehäuseausführungen und drei verschiedene Einbaumöglichkeiten.

Alle Agetherma-Wärmeaustauscher – ausgenommen drucklose Gas-Gas-Systeme - werden als Druckgerät im Sinne der Druckgeräterichtlinie PED 97/23/EG eingestuft und entsprechend den damit verbundenen Vorschriften berechnet, hergestellt und geprüft.

Wenn Sie Fragen zur Ausführung oder zu Einbaumöglichkeiten haben oder einfach eine Beratung wünschen, stehen wir Ihnen gern zur Seite.

Bildershow

Klicken zum Vergrößern

Allgemeine Informationen

Waermeaustauscher.pdf