Luftvorwärmer

Ein Luftvorwärmer (LuVo) ist häufig ein mehrstufiger Wärmeaustauscher, der verschmutzte Abluft für einen Verbrennungsprozess erhitzt. Aufgrund der Verschmutzung der Abluft werden Luftvorwärmer meistens mit Glattrohren ausgestattet. Glattrohre lassen sich nicht nur problemloser reinigen; auch die Anhaftung von Partikeln ist wesentlich geringer als bei Rippenrohren.

 

Meistens wird ein Luftvorwärmer mehrstufig ausgeführt, d.h. er besteht aus mehreren einzelnen Wärmeaustauschern, die luftseitig in Reihe geschaltet sind. Die erste Stufe ist oft ein Wasser- oder Kondensat-Wärmetauscher an den sich dampfbetriebener Niederdruck-Wärmeaustauscher in der zweiten Stufe anschließt. Die dritte und vierte Stufe sind in der Regel dampfbetriebene Wärmetauscher mit höheren Dampfdrücken.

 

Zwischen den einzelnen Wärmeaustauscher-Stufen sind meistens Zwischenkanalstücke installiert, damit die einzelnen Bündel gereinigt werden können.

 

Anwendung finden Luftvorwärmer in Müllverbrennungsanlagen oder anderen Bereichen der Kraftwerkstechnik.

 

Die Agetherma GmbH konzipiert und produziert Luftvorwärmer, die für die speziellen und individuell benötigten Zwecke und Einsatzgebiete des Kunden angepasst werden.

Lufterhitzer sind in ihrer Wirkungsweise identisch mit Luftvorwärmern. Ihr Einsatzgebiet ist allerdings eher im Bereich Trocknung angesiedelt, wo gereinigte Frischluft oder Umluft aufgeheizt wird. Sie werden daher in der Regel mit Rippenrohren ausgestattet, was insbesondere bei der Umluft- oder Zirkulationslufterhitzung zu einer sehr kompakten und platzsparenden Bauweise führt.
Als Heizmedien für Lufterhitzer werden mineralische oder synthetische Thermalöle, Sattdampf oder Wasser verwendet.
Lufterhitzer, die als Einschubelement konzipiert wurden, können außerdem zur Reinigung sehr einfach und schnell zur Reinigung ausgebaut werden. Durch diese Bauweise werden lange Wartungszeiten auf ein Minimum reduziert.

Bildershow

Klicken zum Vergrößern